RäucherungAngebotSitemap

Räucherung

Wie wird geräuchert ?

Räuchern mit Kohle

Die klassische Form des Räucherns ist das Verglimmen von Räucherstoffen auf Kohle. Hierfür gibt es spezielle Räucherkohle. Man legt die an einer Seite entzündete Kohletablette in ein mit Sand gefülltes feuerfestes Gefäß aus Ton oder Speckstein und wartet, bis sie durchgeglüht ist. Am besten stellt man das Räuchergefäß am Anfang ins Freie (z. Bsp. auf die Fensterbank), um dem Geruch der Zündstoffe zu entgehen. Wenn die Kohle am Rand weiß wird, kann man mit dem Auflegen der Räucherung beginnen. Räucherungen nur mit Harzen sind besonders gut für die Kohle geeignet, da sie in der großen Hitze schnell und intensiv ihren charakteristischen Duft verströmen. Beginne mit kleineren Mengen Räucherung und lege lieber später etwas nach. Natürlich können auch alle Mischungen auf Kohle geräuchert werden. Um das Ergebnis etwas gleichmäßiger und runder zu machen, kannst Du die Mischung im Mörser zermahlen und dann auflegen. Räucherungen mit Kohle haben für mich einen eher rituellen Charakter, ich verwende Kohle vorwiegend für rituale im Freien. Der Rauch steigt auf und trägt die Gebete in andere Dimensionen.